Zwei Praxisanleiter auf der REHACARE in Düsseldorf

Die viertägige Fachmesse stand im Zeichen der körperlich und geistig behinderten Menschen und deren selbstbestimmtes Leben. Inmitten von Betroffenen, Angehörigen, anderen Fachbesuchern und Ausstellern informierten wir uns einen Tag lang über aktuelle Trends und Innovationen. Jedes Interessengebiet wurde breitgefächert dargeboten.

 

Für jeden Besucher bot sich ein interessantes Themenspektrum, es erstreckte sich von der komfortablen Arbeitsplatzgestaltung über Mobilitätshilfen und moderne Roboter, die den Alltag erleichtern, bis hin zu Wohn- und Pflegekonzepten.

 

Unser Augenmerk lag auf neue “Lagerungssysteme“, auf rückenschonende Arbeitsweisen mit Hilfe von Liftern, auf Entspannungstechniken für Betroffene sowie für Mitarbeiter und auf die Mobilitätssteigerung für Menschen, die auf fremde Hilfe angewiesen sind.

 

Die unzähligen und sehr guten Informations- sowie Austauschmöglichkeiten waren von einer angenehmen Atmosphäre mit gegenseitiger Rücksichtnahme geprägt. Mit vielen neuen Ideen im Kopf fuhren wir wieder nach Osnabrück zurück, um die Themen des Tages mit unseren Mitarbeitern und Kunden zu erörtern.