Fortbildung Trachealkanülenmanagement

Der aseptische Verbandswechsel bildet im Zuge des Trachealkanülenmanagements einen Schwerpunkt der täglichen Arbeit in der ambulanten Intensivpflege. Kunden, die invasiv mit Hilfe einer Trachealkanüle beatmet werden, müssen von fachkundigen Kollegen betreut werden. Die Pflege des Tracheostomas beinhaltet die tägliche Inspektion, Beurteilung und situationsangepasstes Handling.

 

So müssen die unterschiedlichen Verbandstoffe entsprechend eingesetzt und den Gegebenheiten angepasst werden können. Handhabung und Vorgehensweise der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung des Verbandswechsels wurden auf der Fortbildung zunächst theoretisch besprochen. An Demomodellen konnte anschließend praktisch geübt werden. Dabei standen die Praxisanleiterinnen zur Seite und gaben bei Bedarf Hilfestellung, die Vorgehensweisen zu optimieren.

 

In Gesprächen mit den Kollegen wurden Fragen beantwortet, Individualitäten besprochen und gemeinsam nach Lösungsstrategien gesucht.