Frau Hülsmann

Ich bin 53 Jahre alt und leide seit dem 11. Lebensjahr an der progressiven Muskeldystrophie. Auf Grund einer Lungenentzündung im Frühjahr 2010 bin ich tracheotomiert und werde seit dem 01.09.2010 von den Pflegerinnen und Pflegern der Firma Camelot betreut. Da ich in unregelmäßigen Abständen abgesaugt werden muss und ich dieses auf Grund meiner Behinderung nicht selbständig machen kann, eröffnete mir die Pflege durch die Firma Camelot die Möglichkeit, in meiner gewohnten Umgebung zu bleiben.

 

Natürlich ist es für meinen Mann und mich nicht immer leicht, 24 Stunden am Tag einen fremden Manschen in der Wohnung zu haben. Allerdings bereichern die motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch unser Leben.

 

Einige Aktivitäten wären ohne ihre Hilfe nur schwer oder gar nicht für uns machbar. So begleitete uns eine Mitarbeiterin auf einen Kurzurlaub nach Berlin, um eine Freundin zu besuchen. Da ich nachts zeitweise beatmet werden musste, blieb die Pflegerin bei mir im Zimmer. Tagsüber begleitete sie uns bei herrlichem Sommerwetter zu einem Ku´damm- Bummel und abends in den Biergarten. Natürlich hatte sie auch Zeit zur freien Verfügung. Währenddessen übernahmen mein Mann und unsere Freundin meine Betreuung bei gemeinsamen Unternehmungen. Auch bei verschiedenen Ausflügen in die Umgebung begleiten sie uns. Ich habe jetzt auch die Möglichkeit, mal ohne meinen Mann shoppen zu gehen oder Freundinnen zu besuchen.

 

E. Hülsmann

Anwendungsvideo Cough Assist